18. Mai 2024

neue 100 Meter Bestzeit in Weinheim

Archivbild: Luis Vieweg

Bei der B&S Kurpfalz Gala in Weinheim hat unser Sprinter, Luis Vieweg, mit seiner neuen persönlichen Bestleistung über die 100 Meter seine Ambitionen für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig untermauert.

Im 100 Meter Vorlauf lief er 10,57 Sekunden und unterbot damit die geforderte B-Norm (10,72 Sekunden) deutlich und verpasste die  A-Norm (10,55 Sekunden) lediglich um 0,02 Sekunden. Mit dieser Zeit kann er sich berechtigte Hoffnungen auf einen, der insgesamt 40 Startplätze bei den Titelkämpfen Ende Juni machen, da er mit dieser Leistung unter den Besten 20 der aktuellen nationalen Rangliste rangieren dürfte.   

In dem international besetzten Wettkampf lief Luis dann eine Zeit von 10,70 Sekunden und belegte damit den 6. Platz.

Auch Luisa Neumann war in Weinheim am Start. In ihrer Paradedisziplin, den 400 Metern, belegte sie in einer Zeit von 57,15 Sekunden den 3. Platz.

Alle Ergebnisse zum Nachlesen finden sich hier

 

 

16. Mai 2024

Deutsche Meisterschaften im Wurfmehrkampf in Elsenfeld

Wenn der Leiter der Sport- und Bäderbetriebe in der Stadt Siegen, Martin Wagner, den Hammer schwingt, heißt dies nicht automatisch, dass in der Stadt Siegen irgendein Schwimmbad abgebrochen oder saniert wird. Dann könnte es sein, dass er sich mit seinen Vereinskameraden, Hartmut Hoffmann und Thomas Donner, zum Wurfmehrkampf, einem  Fünfkampf aus Hammerwurf, Gewichtwurf, Kugelstoßen, Diskuswurf und Speerwurf, in Elsenfeld am Main zu den Deutschen Wurfmehrkampf-Meisterschaften aufgemacht hat.

Bei strahlendem Sonnenschein und einer unendlich langen Wettkampfdauer von 7 Stunden konnten die 3 LGK-ler im Team Wettkampf der Altersklassen M50, M55, M60 und  M65 den achtbaren 6. Platz mit 7.474 Punkten einfahren

Thomas Donner, der in der Altersklasse M55 an den Start ging, belegte dort den 9. Platz in der Einzelwertung des Mehrkampfes. Mit seinen Leistungen konnte er leider insgesamt, nicht ganz, an die Werte aus dem April in Dissen (Frühlingswerfertag vom 13.04.2024) anknüpfen.

Hartmut Hoffmann (Altersklasse M60) belegte in seiner Altersklasse den 12. Rang mit 2.463 Punkten. Auch er musste gegenüber dem Wettkampf in Dissen (2.503 Punkte) leichte Punkteinbußen (-40 Punkte) hinnehmen. Harmut verbesserte sich jedoch deutlich im Hammerwurf. 

Martin Wagner sammelte in seiner Altersklasse M65 insgesamt 2.344 Punkte und belegte in der Endabrechnung damit den 15. Platz. Mit seinen Leistungen im Gewichtwurf und im Hammerwurf und generell im Wurfmehrkampf, stellte er neue persönliche Bestleistungen auf, wobei auch Martin mit seiner Gesamtleistung nicht wirklich zufrieden war. "Die Wettkampfdauer, dazu die Wärme und kaum Schatten, ließ uns von Disziplin zu Disziplin immer mehr an Konzentration und Kraft einbüßen. Da war der Akku irgendwann leer und die Leistung entsprechend", so Martin Wagner, der die Meisterschaft aber unter dem Thema "Erfahrung sammeln" abgelegt hat.

Das Team hat dennoch, in einem großen und leistungsstarken Teilnehmerfeld, in anspruchsvollen Disziplinen, den 6. Platz erkämpft.

Herzlichen Glückwunsch!

Die detailierten Ergebnisse finden sich hier.

 

 

13. Mai 2024

Lilith Stenger scheitert in Garbsen "hauchdünn" an EM-Norm

Lilith wird Zweite in Garbsen mit 1,70 Meter.

Einmal im Jahr trifft sich die Sprungelite in Garbsen zum Springermeeting. Erstmalig mit dabei war auch NK2-Athletin Lilith Stenger. Nachdem Lilith mit 1,73 Meter bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Kreuztal sehr gut in die Saison eingestiegen ist, war es der erste offizielle Angriff auf 1,74 Meter und die U18 EM-Norm. Am Sonntag sprang Lilith 1,70 Meter hoch, wurde Zweite, und scheiterte nur knapp an den aufgelegten 1,74 Meter. Thorsten Schönenbrücher war nach dem Wettkampf sehr zufrieden: "Der erste über 1,74 war hauchdünn ungültig. Es ist auf jeden Fall möglich und wir haben gerade erst mit der Saison angefangen, wir sind da alle sehr optimistisch".

Lilith selbst trug es ebenfalls mit Fassung: "Das hat hier richtig Spaß gemacht. War ja wie eine kleine DM mit den anderen starken Mädels und ich bin Zweite geworden. Das freut mich - und die Norm wird schon noch kommen. Auf jeden Fall fühle ich mich ziemlich gut."

10. Mai 2024

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Duisburg

Julius Knoche, in Führung liegend, über die 100 Meter

Am gestrigen Christi Himmelfahrtsfeiertag, oder auch "Vatertag", standen für 2 unserer Athletinnen und Athleten die Titelkämpfe bei den Deutschenn Hochschulmeisterschaften auf dem Programm.

Für Luisa Neumann und Julius Knoche, die beide an der Universität Siegen studieren, ging es nach Duisburg an den Kalkweg.

Über die 400 Meter ging Luisa an den Start. Mit einer Zeit von 57,02 Sekunden (Saisonbestleistung Freiluft) kam sie denkbar knapp, mit nur 0,02 Sekunden Rückstand, als Zweite ins Ziel und brachte somit Silber mit ins Siegerland.