07. Februar 2016

Punktlandung für Nils Löcher

Um eine der letzten Möglichkeiten zur Qualifikation für die in Leipzig am 27.02. – 28.02.2016 stattfindenden Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften wahrzunehmen, startete Nils Löcher von der LG Kindelsberg Kreuztal in einem Rahmenwettkampf über 60 m-Sprint der Männer bei den Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften der U18/U20 in der Leichtathletikhalle am Steigerwaldstadion in Erfurt.

Im Vorlauf erreichte Nils Löcher in einem kleinem, aber hochkarätig besetzten Feld 7,00 sek., womit er sich als Viertschnellster für den Finallauf qualifizierte. In diesem auf den Plätzen zwei bis vier äußerst spannenden Finale wurde er hinter dem Vize-Halleneuropameister und Deutschen Meister des Jahres 2015 über 60 m, Christian Blum vom TV Wattenscheid (6,74 sek.), und dem Thüringer Martin Brieger vom LG Ohra Energie (6,94 sek.), Dritter mit einer Saison- und auch persönlichen Bestzeit von 6,95 sek.,  zeitgleich mit dem aktuellen 400 m Deutschen Meister Eric Krüger vom SC Magdeburg und noch vor dem amtierenden  Deutschen 100m-Vizemeister der U23, Lukas Hein vom LAZ Saar 05 Saarbrücken (7,03 sek.). 

Mit dieser hervorragenden Zeit konnte Nils Löcher die geforderte Qualifikationsnorm für die Deutschen Hallenmeisterschaften von 6,95 sek. über 60 m auf die Hundertstelsekunde noch fristgerecht erreichen. Eine Punktlandung!

Herzlichen Glückwunsch!

05. Februar 2016

Schüler Hallensportfest in Dortmund

Jenny Otterbach beim 300m Start

Während in Hamburg und Leverkusen die Deutschen respektive Westdeutschen Hallenmeisterschaften ausgetragen wurden, fand auch in der Helmut Körnig Halle in Dortmund wieder ein Sportfest statt. Dorthin reisten die Gruppen von Günter, Janine sowie die Gruppe von Manuel und Ayo.

WU16 nach Startschwierigkeiten mit Normen für Westfälische

Der Start der weiblichen Jugend U16 verlief nicht wie geplant. Im Hoch und Kugel blieben die Mädels von Trainerin Janine unter ihren Möglichkeiten. Die beste Platzierung erzielte hier Caroline Greim (W15) im Hochsprung mit dem 5. Platz und der übersprungenen Höhe von 1,40m. Im Kugelstoßen ragte Emilia Federko (W15) heraus, die ihre persönliche Bestleistung mit neuer Technik auf 8,30m steigerte.

03. Februar 2016

Jannik Otto holt Bronze Medaille

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Hamburg konnte sich Jannik Otto (mU20) bei seinem 1. Hallen-Siebenkampf gleich über 4 persönliche Bestleistungen freuen (60m-PB: 7,43s; Weitsprung-PB: 6,39m; Stabhoch-PB: 4,20m: Kugel-PB: 13,80m; die weiteren Leistungen: Hoch: 1,90m; 60m Hürden: 8,84s; 1000m: 2:52,44 min.). Er erreichte mit 5031 Punkten hinter Manuel Eitel (5837) und Lennard Biere (5310) den 3. Platz.

Sichtlich erfreut war Trainer Helmut Menn über diesen Einstieg seines Schützlings in das Mehrkampfjahr 2016, das zwar in der Halle jetzt abgeschlossen ist, aber sicher eine tolle Motivation für die Freiluftsaison sein wird.

03. Februar 2016

Super Ergebnisse bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften

Sebastian Schürmann erläuft Qualifikation für deutsche Meisterschafen in Leipzig über 60m in 6,93s schon im Vorlauf. Im Endlauf wurde er 7. mit 6.96s vor Nils Löcher mit 6.99s. Der mit nur 0.04s die Qualifikation verfehlte, ebenso wie Philipp Menn der mit 7,41m eine neue persönliche Hallenbestleistung im Weitsprung erreichte und den guten 3.Platz belegte. Ihm fehlten nur 4 cm an der DM-Qualifikation.

Die 4x200m Staffel erreichte die Qualifikations-Norm in der Zeit von 1:26,61min dabei wurde die Staffel sensationell „Vizemeister“ hinter Bayer Leverkusen, aber vor dem TV Wattenscheid.