27. Juli 2016

Vorbericht zu der U18/U20 DM

Bereits am Freitagmittag geht Gassimou Kake über 100m an den Start, der sich mit seiner in diesem Jahr gelaufenen Zeit von 10,82 s, von den 59 gemeldeten Sprintern im ersten Drittel wiederfindet. Er möchte auf jeden Fall eine neue persönliche Bestzeit sprinten.

Am Samstag geht es dann Schlag auf Schlag.
Bereits um 10.00 Uhr ist Julian Henrichs über 110m Hürden am Start. Sein Ziele neue Bestzeit zu laufen und Erreichen des Zwischenlaufes. Heißt hier, frühes Aufstehen für Julian und sein Trainer Helmut Menn.

Ab 13.25 Uhr sind dann Eva Maria Nies und Merle Hirsch über 100m am Start.
Weiter geht es mit Guy Tresor um 14.00 Uhr mit den 100m, Gassimou Kake über 200m um 14.55. Ab 16.05 Uhr finden dann die Zwischenläufe und die Endläufe statt. Hier kommt einige Betreuungsarbeit auf die Trainer Christian Lück und Adalbert Roßbach zu.

27. Juli 2016

Sebastian Schürmann bei DM verletzt

Über den teils dramatischen Staffellauf und dessen Begleitumstände im Finale der Deutschen U23 Meisterschaften haben wir bereits berichtet. Nun erreichte uns dieses Foto von Sebastian Schürmann: Nach den Meisterschaften wurde ein Riss im Knochen seines Armes diagnostiziert und der Arm vorerst ruhiggestellt. Genauen Aufschluss wird ein CT-Termin in den nächsten Tagen bringen. Diese Bronze-Medaille war wirklich hart erkämpft!

Wir wünschen gute Besserung.

25. Juli 2016

Bronze-Medaille für 4 x 100 m Staffel der Männer

Der zweite Wettkampftag der Deutschen U23-Meisterschaften im Wattenscheider Lohrheidestadion begann leider mit der Situation, dass Nils Löcher morgens beim Einlaufen für den 200 m-Vorlauf und bei den ersten Aufwärmsprints eine Verletzung im Beinbeuger spürte, die er sich schon seit den Westdeutschen Meisterschaften vor zwei Wochen in Mönchengladbach zugezogen hatte. Der Einsatz im 200 m-Vorlauf stellte damit für ihn einen Belastungstest dar, ob ein Start im Staffelfinale am Nachmittag überhaupt möglich sein könnte.

Zuerst absolvierte Yannik Loth den ersten 200m-Vorlauf in 22,13 sek., was am Ende von der Laufzeit den 17. Rang bedeutete. Nils startete im dritten Vorlauf und erreichte trotz seines auf der Zielgeraden deutlich sichtbaren Handicaps und dem über alle Vorläufe betrachtet stärksten Gegenwind von 1,4 m/s noch eine Zeit von 22,05 sek. Diese Zeit bedeutete Rang 12 und die Qualifikation für das B-Finale.  Nils verzichtete aber verständlicherweise darauf, genauso wie auch Yannik, der sich als „Nachrücker“ für den B-Endlauf qualifizierte, sich jedoch ebenfalls nicht ganz fit für eine zusätzliche 200m-Belastung vor dem Staffelfinale fühlte.

23. Juli 2016

Tag 1 bei der U23 DM

Top! Bei den Deutschen U23 Meisterschaften sind beide Staffeln mit (Saison-) Bestzeiten ins morgige Finale eingezogen! Die Juniorinnen in der Besetzung Anna Kosina, Eva - Maria Nies, Nina Scheld und Merle Hirsch liefen in 47,56sek über die Ziellinie. Zwei Läufe später auf der selben Bahn startend liefen dann Nils Löcher, Yannik Loth, Philipp Menn und Gassimou Kake als zweiter ihres Laufs in 40,93sek sicher ins Finale.
Starts sind morgen ab 16Uhr!

Nils Löcher wird im 100m Finale mit 10,76sek fünfter! Seinen Vorlauf gewann er in 10,72sek während Yannik Loth über die Zeitregel in 10,88sek den Zwischenlauf erreichte. Gassim Kake blieb mit 10,98sek auch unter den 11Sekunden, schied aber leider im Vorlauf aus. Im Folgenden Zwischenlauf wurde Nils zweiter mit 10,78sek. Yannik schied in Zwischenlauf 2 mit 10,90sek aus.

Der Weitsprung war nicht ganz nach dem Geschmack von Philipp Menn. Im dritten Sprung qualifiziert er sich hauchdünn mit 7,16m für den Endkampf wo leider 3 ungültige Versuche folgen. In der Endabrechnung wird er so siebter.

Morgen geht es dann weiter mit Tag 2 der U23 DM!