20. September 2021

17 Titel für LGK-Senioren

V.l Dr.Eberhard Linke Sieger M 75 und Carsten Boller Sieger M 45

Bei den Westfälischen Senioren Meisterschaften im Sportzentrum Russheide in Bielefeld holten die Athleten der LGK insgesamt 17  Westfalen Titel ins Siegerland. Gleich vier  Titel  holte Burkhard Krumm AK M 55 über 100 m ( 12,98 sec.), 200 m ( 26,88 sec.), 400 m (62,75 sec.) und mit Carsten Boller als Startläufer der  4 x 100 m Staffel sowie Gerd Kohlberger und Dirk Schröder  in 52,66 sec ebenfalls Platz  1.Sein Trainingspartner Carsten Boller AK M 45 holte ebenfalls über 100 m ( 13,01 sec.) den Westfalen Titel. Der Hohenhainer Markus Nassauer AK M 45 sicherte sich die Titel über 200 m ( 25,60 sec ) & 400 m ( 57,87 sec ).Jeweils drei Meistertitel errangen Dr. Eberhard Linke M 75 über 100 m ( 15,26 sec.) im Weitsprung 4,38 m & Dreisprung 8,44 m , sowie sein Trainer Thomas Blech ebenfalls im Dreisprung mit 10,33 m ,im Kugelstoß mit 12,50 m und im Sperrwurf mit 44,15 m. In der AK M 55 konnte Ralf Grafe im Weitsprung mit 5,02 m , sowie Hartmut Hoffmann im Hochsprung 1,32 m und im Hammerwurf mit 17,17 m weitere Titel erringen. Mit Frank Hoffmann  im Diskuswurf 40,32 m holte in der AK M 60 der älteste LGK Athlet ebenfalls den Westfalen Titel.

19. September 2021

Adalbert Roßbach mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Für seine langjährigen Verdienste um die Leichtathletik ist Adalbert Roßbach mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Die Ehrung erhielt der 81-Jährige in Siegen aus den Händen von Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß und Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein (siehe Foto Bildergalerie). Adalbert Roßbach gehörte vor 51 Jahren zu den Gründungsmitgliedern der LG Kindelsberg Kreuztal. Noch heute steht Adalbert Roßbach fast täglich auf dem Sportplatz und trainiert junge Athletinnen und Athleten. „Ich freue mich über einen Jungen, der sich über 100 Meter von 12,0 auf 11,8 Sekunden verbessert, genauso wie über einen Nachwuchsathleten, der den Sprung in die deutsche Spitzenklasse schafft. Wichtig ist, dass die Jugendlichen nicht auf der Straße herumhängen oder stundenlang vorm Computer sitzen. Da sind sie bei der Leichtathletik wesentlich besser aufgehoben“, sagte Adalbert Roßbach, der über viele Jahre auch als Nachwuchsbundestrainer tätig war.

19. September 2021

Bremhorst und Tintrup mit Siegen beim Kehraus

Beim traditionellen Kehraus der LG Lüdenscheid waren zwei LG-Athleten erfolgreich. Alina Bremhorst gewann den Weitsprung in Saisonbestleistung von 5,68 Meter. Ihr Trainer Adalbert Roßbach war zufrieden: "Alle Sprünge waren gültig, das war in letzter Zeit nicht immer so." Sprinter Leon Tintrup sackte zum Saisonende auch zwei Siege ein. Die 100 Meter gewann er in 12,38 Sekunden, die 200 Meter in 24,81 Sekunden.  

13. September 2021

Vier Medaillen für LGK in Lage

Neila Klein
U16 Staffel
Amina Medjic

Die LG Kindelsberg Kreuztal kann mit dem Ergebnis bei den westfälischen Jugendmeisterschaften U16-U20 in Lage zufrieden sein. Mit vier Medaillen und 16 Top 8 Platzierungen kehrte das große Jugend-Team aus dem Lipper-Land zurück.

Gold gab es für U20-Weitspringerin Neila Klein. Am Ende entschied ein Zentimeter über den Sieg. Mit 5,53 Meter gelang der ersehnte Triumph bei Meisterschaften. "Am Ende ist es egal wie weit sie heute gesprungen ist, wichtig ist der Titel", urteilte der glückliche Trainer Thorsten Schönenbrücher.

Silber holte sich die 4x100 Meter Staffel der U16-Jungs. Dennis Ernst, Nik Wenner, Malte Schöler und Levan Kroes zeigten sehr gute Wechsel und liefen mit 48,54 Sekunden Saisonbestzeit. Coach André Kahrweg freute sich: "Das ist der perfekte Abschluss für die Jungs bei mir. Sie haben toll gewechselt."

Große Freude gab es bei Pia Schreiber über die 300 Meter in der W15. Sie verbesserte ihren alten Hausrekord um über eine Sekunde und rannte 45,55 Sekunden. "Damit konnte man nicht rechnen. Pia ist hinten raus echt stark gelaufen", grinste ihre Trainerin Janine Schönenbrücher (ehemals Huber).

Ebenfalls auf Rang drei landete Amina Medjic im Kugelstoßen der weiblichen U20. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 9,71 Meter meldete sie sich nach längerer Trainingspause zurück. Die Athletin war durchaus gut gelaunt "Ich bin voll zufrieden mit mir. Ich hoffe, ich kann im Winter noch einen drauf packen".